Natur Philo Sophia
Natur Philo Sophia

Jin Shin Jyutsu Strömsequenzen

1.Schritt:

Beide Hände unter die Achselhöhle, Daumen nach vorne außen - den Atem beobachten, mit dem harmonischen Fluss des Ein und Aus des Atems, die Schultern entspannen, mit jedem Atemzug können die erschöpften Energiebatterien sich wieder aufladen.

2. Schritt:

Die nach unten gekreuzte Hand aus der Achselhöhle nehmen und auf die gleiche Seite der Leiste legen,

Linke Hand linke Leiste (SES 15)

Rechte Hand bleibt in der Achselhöhle ( SES 26)

3.Schritt:

umkehren

Rechte Hand in die rechte Leiste (SES 15)

Linke Hand in die linke Hand in die rechte Achselhöhle (SES 26)

ES gibt 26 Sicherheitsenergieschlösser auf beiden Seiten des Körpers. Die Erschöpfung beginnt an den Knien Innenseite mit SES 1 und dringt von dort aus immer tiefe in den Körper. Durch das Strömen der Sicherheitsenergieschlösser kann die Erschöpfung aus dem Körper wieder herausgeströmt werden.

  • Besuch von Selbsthilfesemionaren
  • Besuch von 5-Tagekursen und Themenkursen

Suchen Sie Ansprechpartner ihrer Region über das Europabüro in Bonn

Klaus Rainer Boesch 0228 234598 , info@jinshinjyutsu.de

Hier finden Sie mich:  

 

 

 

Kontakt

JIN SHIN JYUTSU

Setzen sich im Körper durch unbewältigten

Alltagstress Beschwerden fest, können diese durch gezieltes Berühren aufgelöst werden. JIn Shin Jyutsu ist ein uns angeborenes Wissen, dass durch die Art des Zusammenlebens der Menschen verloren ging. Als Geheimwissen verschlüsselt wurde es von der Priesterklasse aufbewahrt  und war nur einem privilegierten Teil der Menschen zugänglich.

 

Jiro Murai hat  Anfang des vergangenen Jahrhundert in Japan dieses Wissen wiederentdeckt

und  JIN SHIN JYUTSU genannt.

Drei Jahre vor seinem Tod systematisierte er seine Forschungsergebnisse so, dass diese auch für den medizinischen Laien als Selbsthilfe anwendbar ist.

Sich selbst kennen - sich selbst helfen lernen!

Mary Burmeister verdanken wir, dass dieses Wissen heute wieder über alle Kontinente hinweg verbreitet ist.

Ihr Anliegen war es JIN SHIN JYUTSU in die Herzen der Menschen zu tragen, damit es nicht wieder verloren gehen kann.

 

 

Christine Eschenbach

Heilpraktikerin und

Herausgeberin der JSJ-Fachzeitschrift

JSJ-fachzeitschrift@posteo.de

0049 179 53 13 742

 

Vertrieb JSJ-Fachzeitschrift: Nina Köppen

jsj.vertrieb@posteo.de

 

 

 

 

Christine SOPHIA Eschenbach
Kurhausstraße 16
98666 Masserberg

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilkunde Eschenbach